Kategorien
Allgemein Blog

Vitale Innenstadt – Unsere Stadt der Zukunft

Die Ergebnisse der Beteiligungsaktion finden Sie auf der

>>> Beteiligungsplattform von Bad Belzig

Eine vitale oder besser lebendige Innenstadt für die Kur- und Kreisstadt Bad Belzig, das wünschen sich viele Bürgerinnen und Bürger. Denn ein Stadtzentrum mit einem pulsierenden Leben spricht allgemein für Attraktivität und Wohnqualität. Vor diesem Hintergrund sollen nun die Bürger um ihre Meinung gefragt werden, wie sie sich ihre Stadt der Zukunft wünschen.  „Städte sind die lebensnotwendigen Ankerpunkte in einer Region. Die Innenstädte sind das Zentrum, das pulsierende Herz. Von der Beteiligung unserer Bürgerinnen und Bürger erwarten wir uns, dass wir die Interessenlagen aller Beteiligten in den Prozess einfließen lassen können“, beurteilt Bad Belzigs Digitalisierungsbeauftragter Frank Friedrich. Auf der Beteiligungsplattform von Bad Belzig können Bürgerinnen und Bürger daher bis 23. Januar aktiv am Abstimmungsprozess teilnehmen.

Das Geschäftsleben in der Bad Belziger City wird zuweilen unterschiedlich wahrgenommen. An den Markttagen – gewöhnlich am Dienstag und Donnerstag – lässt sich ein vielfach ein reges Leben feststellen. Die Markttage ziehen wöchentlich die Menschen förmlich in die Innenstadt, ob zu Fuß, mit dem Rad, dem öffentlichen Personennahverkehr oder mit dem Auto.

Die Leute schlendern zu den Markttagen an den bis zu 15 Ständen der Händler vorbei, machen ihre Besorgungen in den Ladengeschäften, halten ein Schwätzchen mit Bekannten und verknüpfen ihre hiesige Stippvisite mit einem Besuch beim Arzt oder in den Verwaltungen. Dabei finden die Menschen ein durchaus reichhaltiges Geschäftsleben vor, u.a. kleine Modeläden, Miederware, Bäcker, Frisöre/Barbier,  Uhren/Schmuck, Teeladen, Schneiderei/Bügelstube, Fleischer, Eisenwaren/Kunstgewerbe, Sanitätshaus, Postfiliale, Fahrradladen, Optiker, Drogerie, Gardinen/Stoffe, Notar, Schreibwaren, Obst/Gemüse, Rundfunk/Fernsehen, Reisebüro, Buchladen, Töpferei, Blumen, Küchenstudio, Schuhe, Wolle und freilich Banken, Versicherungen und Krankenkassen. Der eine oder andere Imbiss (Italiener, Döner, Japan/Vietnam Food) ist in der Stadt auch etabliert.

Schwieriger wird es schon bei Gaststätten und Restaurants. An etablierten Lokalen finden sich der „Alter Brauhof“ (Benke), Restaurant/Hotel „Burg Eisenhardt“  und das Burgbräuhaus, die begrenzte Fremdenzimmer vorhalten, und das Eiscafè Franke sowie das Seecafè. Zudem gibt es fünf Lokale, die Spezialitäten aus der Welt bieten. Nach dem Bummel auf dem Markt und der Innenstadt, in der gut 80 Handels- und Serviceeinrichtungen etabliert sind, müssen die Besucher anschließend auch den Weg in die Peripherie einplanen, dorthin, wo sich die  sechs Lebensmittel-, je ein Getränke- und Möbelmarkt sowie zwei Baumärkte und zwei Tankstellen befinden.

Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass 1990 Belzig unter den Städten des gleichnamigen Kreises die meisten selbständigen Handwerksmeister aufzuweisen hatte – 215 Handwerksbetriebe mit 200 Gesellen und 58 Lehrlinge.

Eine nichtamtliche Zählung aus dem Jahr 1902 nennt in Belzig folgende Handwerker:29 Schuhmacher, 14 Schneider, 12 Tischler, 8 Bäcker, 2 Bäcker und Konditoren, 10 Schlächter, 6 Gerber, 4 Gärtner, 5 Töpfer, 9 Weber, 5 Pantoffelmacher, 5 Zigarrenmacher, 4 Uhrmacher, 4 Hut- und Mützenmacher, 2 Dachdecker, 2 Drechsler, 2 Strumpfwirker, 4 Schlosser, 3 Buchbinder, 3 Klempner, 1 Handschuhmacher, 4 Seiler, 2 Korbmacher, 1 Schornsteinfeger, 1 Kupferschmied, 4 Böttcher, 5 Sattler, 2 Schmiede, 5 Stellmacher, 5 Barbiere, 1 Bürstenbinder, 1 Buchdrucker, 6 Maler, 4 Müller, 1 Messerschmied, 1 Brunnenmacher, 1 Nagelschmied, 1 Kürschner, 1 Dammsetzer, 1 Seifensieder, 2 Glaser, 1 Fotograf, 1 Schleifer, 1 Peitschenmacher, 2 Maurermeister, 2 Ziegelmacher. (aus „Bilder aus Belzigs und Sandbergs Vergangenheit und Gegenwart“, s. 127 f.)

Wie sich zeigt, war die Innenstadt Bad Belzigs oder damals Belzigs äußerst belebt. Viele Handwerksbetriebe und Geschäfte mussten zumachen – unter anderem auch, weil ihre Produkte und Waren mit der Zeit überholt wurden. An diesem Punkt möchte die Zukunftsschusterei und das Bündnis für Bad Belzig mit Ihnen ansetzen: Wir möchten mit Ihnen herausfinden, welche Veränderungen und Angebote die Stadt wieder so belebt machen würden, wie sie es einmal war – mit den Wegen und Mitteln der Digitalisierung und neuer Technologien.